0

Kündigungsgrund: Stress

Eine hohe Arbeitsbelastung, viele Termine, Druck von Mitarbeitern oder Vorgesetzten – nahezu jeder fünfte Berufstätige in Deutschland hat in der Arbeit schon mal die Notbremse gezogen und den Job hingeschmissen. In einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ gaben 18,6 Prozent der derzeit berufstätigen Frauen und Männer an, bereits einen Arbeitsplatz oder Job gekündigt zu haben, weil er zu stressig war.

Vier von zehn Berufstätigen in Deutschland versuchen zumindest, nicht über die eigentlichen Arbeitszeiten hinaus im Betrieb oder Büro zu bleiben: 41,3 Prozent der Berufstätigen achten der Umfrage zufolge sehr darauf, in ihrer Arbeit möglichst keine Überstunden zu machen. Dabei legen deutlich mehr berufstätige Frauen (48,4 Prozent) als Männer (35,2 Prozent) großen Wert auf einen pünktlichen Feierabend.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage mit persönlichen Interviews des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.197 berufstätigen Personen ab 14 Jahren.